Faces and Fabrics

Faces and Fabrics
2000

Aus den Studienrichtung Textildesign ist eine Vorliebe für Stoffe, Muster, Gegenstände und Strukturen als Arbeitsmaterialien entstanden. Körper sind Träger und Benutzer dieser Materialien und spielen deshalb eine wichtige Rolle in der Gestaltung des Gesamtbilds. Der Körper und das Material verschmelzen miteinander. Gleichzeitig entstehen neue Formen durch die Mischung verschiedener Aufnahmeperspektiven und das Weglassen bestimmter Körperteile.

Dieser Serie ist aus einer Kombination von fotografischen Techniken, wie zum Beispiel Doppelaufnahmen, und eine Erforschung verschiedener Stoffe, Muster und Strukturen entstanden.